Art.Nr.:

Frank Viola / George Barna, Heidnisches Christentum?

Über die Hintergründe mancher unserer vermeintlich biblischen Gemeindetraditionen, Pb, 336 S.

inkl. MwSt (7%)
Lieferzeit: 
 
sofort lieferbar

Tabs

Wollen wir das echte oder ein von heidnischen Einflüssen geprägtes, menschengemachtes Christsein?

Der Allgemeinheit (ob Christen oder Nichtchristen) ist kaum bewusst, wie wenig von dem, was wir in den heutigen Kirchen und Gemeinden als wesentlich und selbstverständlich erachten, sich wirklich vom Neuen Testament ableiten lässt. Es ist an der Zeit, dass wir uns hier schonungslos der Wahrheit stellen.

Punkt für Punkt nehmen uns die Autoren deshalb an die Hand und zeigen auf, wie die einfache, dynamische Glaubenspraxis der ersten Christen durch die Öffnung für außerbiblische Praktiken und Philosophien abhanden kam. Und Punkt für Punkt führen sie uns vor Augen, welche dramatischen Folgen die jeweiligen Einflüsse hatten.

Zu den untersuchten Themen gehören u.a. Gottesdienstpraxis, Klerus und kirchliche Strukturen, Kirchengebäude, die Rolle des Pastors, Tauf- und Abendmahlspraxis, Umgang mit Finanzen und die christliche Ausbildung.

Das Buch ist die überarbeitete und erweiterte Version von „Der krumme Weg“.

 

Frank Viola ist eine einflussreiche Stimme in der Bewegung hin zu einfachen, organischen Formen des Christseins. Er ist ein Kenner der zweitausendjährigen Geschichte des Christentums und der ursprünglichen, neutestamentlichen Gemeindepraxis. Darüber hat er etliche leicht verständliche Bücher verfasst. Er lehrt weltweit über diese Themen und gründet und begleitet organische Gemeinden. Mit seiner Familie lebt er in Florida/USA.

George Barna ist Gründer und Leiter eines Forschungs- und Ressourcenunternehmens, das insbesondere Statistiken zu christlichen Thematiken erhebt und auswertet. Als Autor von über 40 Büchern wird er als der meistzitierte Autor im christlichen Umfeld angesehen. Er lebt mit seiner Familie in Kalifornien/USA.

Stimmen zum Buch

Die meisten Christen unserer Zeit haben keine Ahnung davon, wie die christliche Gemeinde an den Punkt gelangte, an dem sie heute steht, und wie sehr ihre derzeitigen Praktiken lediglich auf einer Ansammlung von Traditionen beruhen, die sich kaum oder gar nicht auf die Heilige Schrift zurückführen lassen. Das vorliegende Werk hilft, Traditionen nach und nach abzutragen, indem es die Ursprünge vieler Dinge aufzeigt, die wir heute „Gemeinde“ oder „Kirche“ nennen. Christen, die nach der Bibel leben wollen – unabhängig von persönlichen Traditionen oder Gemeindeformen –, können von diesem Buch lernen und daraus profitieren.

Dr. Howard Snyder

Autor und Professor für Geschichte und
Missionstheologie am Asbury Theological Seminary

 

"Heidnisches Christentum?" bietet eine große Vielfalt interessanter und nützlicher historischer Informationen, die den meisten Christen und Nicht-Christen völlig unbekannt sind. Das Buch deckt – teilweise oder vollständig – viele Gemeindepraktiken auf, deren Ursprünge sich auf heidnische Bräuche zurückführen lassen, ebenso wie solche, die ihre Wurzeln eher im frühen Judentum oder in der Moderne haben.

Dr. Robert Banks

Autor, Wissenschaftler und Theologe für Neues Testament

Leseprobe

 

 
cover-gloryworld-359223-wiederherstellung-4cm-300dpi-90-large.gif
cover-gloryworld-359244-gettmann---der-ruf-des-schofars-5cm-300-large.gif
cover-gloryworld-359241-edenharder---der-zehnte-4cm-300dpi-90-large.gif

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.